Taekwon-Do ist eine koranische Kampfkunst und bedeuted übersetzt die Lehre (Do ) des Fußes (Tae ) und der Faust (Kwon ) bzw. Fuß-Faust-Kunst/Lehre/Weg (태권도).

In seiner heutigen Form gibt es das Taekwon-Do erst seit etwa 60 Jahren und ist aus verschiedenen anderen Kampfkünsten hervorgegangen. Dennoch reichte diese vergleichsweise kurze Zeit um zu einer global etablierten Kampfkunst und Kampfsportart, mit weltweit etwa 100 Millionen Sportlern, zu werden.

Auch wenn der Kampfsport des olympischen Taekwon-Dos die meiste Aufmerksamkeit für den Sport bei den olympischen Spielen abgreift, ist die Kampfkunst des Traditionellen Taekwon-Dos dahinter nicht weniger bedeutend. Traditionelles Taekwon-Do behält dabei vor allem die ursprünglichen Techniken und Disziplinen aus den 50er & 60er Jahren und seinen damaligen Einflüssen bei.

Das Traditionelle Taekwon-Do bildet die Grundlage für den eigentlichen Kampf, durch die verschiedenen Disziplinen des Formenlaufes (Hyong), Bruchtests (Kyek Pa), Einschrittkampfes (Ilbo Taeryon), Selbstverteidigung (Hosinsul) und Freikampf (Taeryon).

Die Schleusinger Taekwon-Do Schule ist Teil des Budo Center Europa, das von Großmeister Jakob Beck ins Leben gerufen wurde und sich an den traditionellen Werten des Taekwondos orientiert.

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Erlauer SV Grün-Weiß e.V.